Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Haftungsausschluss

Datenschutzbestimmungen

Wir züchten seit 1978 verschiedene Arten von Papageien und Sittiche. Aufgrund der zahlreichen Besuche von großen und kleinen Zuchtstationen im In und Ausland, können wir von unseren positiven wie auch negativen Erfahrungen berichten.

Ab dem Jahr 2009 haben wir unsere Artenvielfalt verkleinert, dafür wurde das Platzangebot für die vorhandenen Papageienpaare vergrößert.
In unserer Volierenanlage befinden sich Amazonenarten wie Gelbflügelblaustirnamazonen (a. aestiva xanthopteryx), Doppelgelbkopfamazonen (a. oratrix und a. oratrix magna), Gelbnackenamazonen (a. auropalliata), Fächerpapageien (Deroptyus accipitrinus) und Goldsittiche (Guaruba guarouba).

Nicht immer ist es möglich Jungtiere von den Elterntieren aufziehen zu lassen. Manche Altvögel brüten zwar zuverlässig, aber kurz vor dem Schlupf werden die Eier zerstört. Um die Jungtiere zu retten, werden diese bei uns ab Ei per Hand aufgezogen, was aber nicht der Regelfall ist.
Die meisten Jungtiere werden zwischen der 3 - 6 Woche aus dem Nistkasten entnommen und per Hand weiter aufgezogen. Natürlich lassen wir auch bei zuverlässigen Elterntieren eine selbständige Aufzucht zu.

Die Behauptung, dass man mit Handaufzuchten nicht züchten kann ist nicht immer zutreffend. . In der Gruppe handaufgezogene Papageien brüten dabei selbst sehr gut, ja oft sogar besser als Naturbruten, da sie weniger ängstlich sind. Wie haben handaufgezogene Papageienpaare, welche ihre Jungtiere selbständig bis zum ausfliegen aufziehen. Auf Störungen reagieren sie weitaus weniger anfällig.
Bei der Handaufzucht sollte man unbedingt darauf achten, dass die Jungtiere sozialisiert, also in der Gruppe mit anderen Papageien aufgezogen werden,
Da die Unterhaltung von unserem Zuchtbestand sowie der Anlage eine Zeitaufwendige und kostenintensive Angelegenheit ist, haben auch unsere Papageien ihren Preis und können nicht verschenkt werden.

Papageienzucht Grebe find ich gut!